Sie sind hier: Aktuell

Aktuell

Artikelanfang 12.04.2016

Bezirksrat informiert zur Verkehrssituation in Kirchrode

Am Freitag, dem 08.04., fand im Gemeindehaus der Jakobikirche eine Informationsveranstaltung des Bezirksrats zur Verkehrssituation in Kirchrode statt. Etwa 70 Interessierte Anwohner folgten dem Aufruf und ließen sich von Vertretern der Infra, zuständig für die Uestra-Bauten, und des Fachbereichs Tiefbau, zuständig für den Straßenbau über aktuelle und künftige Baumaßnahmen informieren. Auch die CDU Bezirksratsfraktion war angeführt von unserer stellv. Bürgermeisterin und Fraktionsvorsitzenden Petra Stittgen zahlreich vertreten.

Besonders die Baumaßnahmen am großen Hillen, an der Brabeckstraße und die Sperrung der Lange-Feld-Straße waren für Bürger und Bezirksrat interessant und führten zu vielen Nachfragen. Hier ein kurzer Abriss wichtiger Zeiten, die zu den einzelnen Bereichen vorgestellt wurden (ohne Gewähr):



Großer Hillen, rund um den Hochbahnsteigsbau:

- bis in den Juni Erneuerung der Tiergartenstraße auf der Südseite und Einbahnstraßenregelung in Richtung City
- ab Juli wird die Straßenbahn eingleisig fahren, wobei am 29.-30.07. Ersatzverkehr ab Nackenberg sowie ein kompletter Austausch der Gleise inklusive kurzzeitiger Vollsperrung erfolgen wird.
- bis Ende August erfolgt die Befestigung der Gleise. Im Anschluss wird eine Einbahnstraßenregelung in Richtung Brabeckstraße für Autofahrer eingerichtet.
- der Hochbahnsteig soll im Oktober 2016 in Betrieb genommen werden. Ab dann wird die Tiergartenstraße wieder beidseitig befahrbar sein.
- Im Herbst 2017 werden die Gleisverlegungsarbeiten im Kreuzungsbereich großer Hillen endlich abgeschlossen sein. Genaue Sperrtermine des Kreuzungsbereichs stehen noch nicht fest, erfolgen aber erst nach Abschluss der Leitungsarbeiten Anfang 2017.

Brabeckstraße:

- der Teil südlich des Schnellwegs (Bemeroder Seite) wird von 01/16 bis Mitte 2018 gebaut
- der Teil nördlich des Schnellwegs (Kirchröder Seite) hat einen avisierten Baubeginn ab Mitte 2017 bis ins Jahr 2019. Im Juli wird dazu eine separate Anliegerinformation der Stadt stattfinden bzw. verteilt werden

Lange-Feld-Straße:

- ab dem 31.05. soll die Straße vorerst wieder freigegeben werden bis der nächste Bauabschnitt beginnt
- Im September/Oktober ist erneut mit 4-6 Wochen Vollsperrung zu rechnen



"Das Format der Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen aus dem Stadtteil gemeinsam mit den Fachleuten aus der Verwaltung wird von den Bürgern gut angenommen und hat sich bewährt. Die Bürger können Ihre Fragen direkt an die Fachleute stellen und wir werden als Ihre kommunalen Vertreter ein Auge darauf haben, dass geäußerte Sorgen bei der Verwaltung im Bewusstsein bleiben.", fasst Petra Stittgen die Veranstaltung zusammen.
- Hier geht es zurück
Artikelanfang 30.03.2016

Pressemitteilung: Flüchtlingswohnheim Bemeroder Anger

CDU-Bezirksratsfraktion empört über Informationspolitik der Verwaltung

"Nach dem Informations-Desaster in der letzten Bezirksratssitzung brüskiert die Verwaltung den Bezirksrat nun erneut", ärgert sich die Vorsitzende der CDU Fraktion im Bezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode, Petra Stittgen. Sie bezieht sich damit zum einen auf die seinerzeit nicht vorliegenden Antworten auf schriftlich eingereichte Fragen von ca. 100 anwesenden Anliegern des Bemeroder Angers. "Auch in der Kürze des Vorlaufs", so Stittgen, "hätte die Fachverwaltung zumindest einen Teil der Fragen fundiert beantworten können. Stattdessen wurde der Stadtbezirksmanager mit beinahe leeren Händen 'ins Feuer geschickt', so dass sich Anlieger und Bezirksratsmitglieder - ohnehin durch erfolgte Rodungen vor vollendete Tatsachen gestellt - gleichermaßen nicht ernstgenommen fühlten."

Zum anderen bekam Rats- und Bezirksratsherr Hannes Hellmann dieser Tage von einem Anlieger einen umfangreichen Erläuterungsbericht des Fachbereichs Planen und Stadtentwicklung einschließlich detaillierter Bauansichten und -beschreibungen des geplanten Flüchtlingswohnheims mit der Bitte um Stellungnahme zugemailt. - Und fiel fast aus allen Wolken: "Wir haben das vorher nie zu Gesicht bekommen. Wie sollen wir dem Bürger qualifiziert Rede und Antwort stehen, wenn wir statt von der Verwaltung von den Betroffenen selbst informiert werden? Der nächste Affront gegenüber der Politik vor Ort. Das hat ja langsam System!"

"Der gesamte bisherige Umgang der Stadtverwaltung mit dem Projekt Bemeroder Anger führt auf direktem Weg in die Politikverdrossenheit - und zwar auch bei denen, die sich ehrenamtlich auf der lokalen Ebene engagieren", ist sich die Fraktionsvorsitzende Stittgen sicher. Und Hellmann ergänzt: "Damit wir in der nächsten Sitzung nicht wieder vor zahlreichem Publikum der Lächerlichkeit preisgegeben werden, verlangt unsere Fraktion, dass aussagefähige Vertreter der betroffenen Fachverwaltung anwesend sind und nicht einfach der Bezirksratsmanager mit 'Sprechzetteln' ausgestattet wird."

"Der Oberbürgermeister hat ja mit viel Bürgernähe und Transparenz geworben. Das ignoriert die Verwaltung sehr erfolgreich", kritisiert Stittgen. "Auch die Anlieger sind ja nicht aktiv einbezogen worden, sondern ein Betroffener hat die Informationen auf konkrete Nachfrage erhalten. Die CDU-Fraktion behält sich für den Fall, dass sich derartige Fehlleistungen bzw. die arrogante Haltung der Verwaltung gegenüber Bürgern und Mandatsträgern wiederholen sollten, weitergehende Schritte vor. - Von der Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den OB bis hin zum Sitzungsboykott.

Meldung vom 30.03.2016

- Hier geht es zurück
Artikelanfang 26.05.2015

Anfrage: Aufpflasterung Saarbrückener Straße / Tiergartenstraße

Artikelanfang 26.05.2015

Anfrage: Streik in Kitas

Artikelanfang 25.05.2015

Antrag: Fahrbahnmarkierungen im Kreuzungsbereich Lange-Feld-Straße / Ottweilerstraße

Artikelanfang 25.05.2015

Anfrage: Querung der Wülfeler Straße

Artikelanfang 25.05.2015

Anfrage: Parkbänke im Park Kattenbrook

Artikelanfang 25.05.2015

Anfrage: Ausbau Von-Escherte-Straße

Artikelanfang 25.05.2015

Anfrage: Fuß- und Radweg Lange-Feld-Straße

Artikelanfang 26.02.2015

Busanbindung des Wohngebietes Büntekamp

Das neu erstellte Wohngebiet Büntekamp in Kirchrode ist nun fertiggestellt, alle Mieter und Eigentümer sind eingezogen. Eine Anbindung des Wohngebietes durch eine Buslinie wurde von der CDU-Fraktion im Bezirksrat bereits im November 2013 gefordert und ist leider bis jetzt noch nicht erfolgt.

Viele Anwohner haben sich anscheinend auf die Aussagen ihres Bauträgers verlassen, dass eine Busanbindung geplant sei. Diese wäre sicher auch notwendig, damit Kinder zur Schule fahren können und auch Erwachsene evtl. ohne Auto zur Arbeit gelangen können. Bisher sind alle auf die Stadtbahn mit den Haltestellen Bemeroder Straße (Linie 6) und in der Tiergartenstraße (Linie5) angewiesen.

Auf eine erneute Nachfrage der CDU-Fraktion antwortete die Verwaltung wie folgt: Es wird keine Erschließung durch die Buslinie 370 über die Lange-Feld-Straße oder durch eine veränderte Linienführung der Linien 123/124 über die Lothringer Straße geben. Für die Erschließung durch die Einrichtung einer neuen Buslinie sieht man kein ausreichendes Fahrgastpotential vorhanden.

Wir bedauern dies sehr, werden uns aber weiterhin diesem Thema annehmen.

Petra Stittgen
Fraktionsvorsitzende

Meldung vom 26.02.2015

- Hier geht es zurück
Artikelanfang 24.02.2015

Antrag: Entfernung von Graffittis am Kinderspielplatz Weinkampswende

Artikelanfang 24.02.2015

Anfrage: Zustände im Flüchtlingswohnheim Zweibrückener Straße

Artikelanfang 23.02.2015

Anfrage: Freie WLAN-Zonen im Stadtbezirk

Artikelanfang 23.02.2015

Anfrage: Feuerwehreinsätze im Flüchtlingswohnheim Zweibrückener Straße

Artikelanfang 23.02.2015

Anfrage: Falsches Parken im Stadtbezirk

Artikelanfang 23.02.2015

Anfrage: Aufstellung von Fahrradbügeln an der Emslandstraße

Artikelanfang 23.02.2015

Anfrage: Gestaltung des Quartiersplatzes im Wohngebiet Büntekamp

Artikelanfang 25.01.2015

Antrag: Farbliche Hervorhebung der abgesenkten Bordsteinkanten im Bereich Ostfeldstraße / Brabeckstraße

Artikelanfang 25.01.2015

Anfrage: Lärmschutz in der Wülferoder Straße

Artikelanfang 25.01.2015

Anfrage: Freigabe von Auslaufflächen für Hunde während der Setz- und Brutzeit

Artikelanfang 25.01.2015

Anfrage: Schalldämmende Altglascontainer im Stadtbezirk

Artikelanfang 25.01.2015

Anfrage: Busanbindung an das Wohngebiet Büntekamp

Artikelanfang 25.01.2015

Anfrage: Sehbehindertengerechte Lichtsignalanlagen (Blindenampeln) im Stadtbezirk

Artikelanfang 23.01.2015

Anfrage: Aufpflasterung Saarbrückener Straße / Tiergartenstraße

Artikelanfang 22.01.2015

Anfrage: Pflege der Pflanzschalen in der Lange-Hop-Straße

Artikelanfang 21.01.2015

Anfrage: Sanierung des Pavillons der Grundschule Wasserkampstraße

Artikelanfang 21.01.2015

Anfrage: Handwaschbecken in Klassenzimmer der Grundschule Wasserkampstraße

Artikelanfang 20.01.2015

Anfrage: Beschulung von Kindern aus Flüchtlingsfamilien im Stadtbezirk

Artikelanfang 06.11.2014

CDU Kirchrode-Bemerode-Wülferode wählt neuen Vorstand

Übergabe des Staffelstabs - Generationenwechsel bei der CDU

Foto Georg-Meinecke.jpg
Vor kurzem hat der CDU Ortsverband Kirchrode-Bemerode-Wülferode einen neuen Vorstand gewählt. Der bislang amtierende Vorsitzende, Prof. Dr. Gerd Kuscher (66), hatte zuvor angekündigt den Staffelstab nach langjährigem Vorsitz an die jüngere Generation weitergeben zu wollen. Die Übergabe ist geglückt. Die anwesenden Mitglieder wählten Georg Meinecke (28) einstimmig zum neuen Ortsvorsitzenden.

Herr Meinecke, seit 2006 Mitglied in der CDU Hannover und seit 2011 Bezirksratsherr im örtlichen Bezirksrat, macht in seiner Vorstellungsrede deutlich, dass er eine Mischung aus bewährten Veranstaltungsformen und neuen Konzepten anstrebt. Neben den etablierten Abendveranstaltungen soll es künftig auch Diskussionsveranstaltungen mit Vertretern anderer Parteien und Organisationen oder Fachvorträge aus Wirtschaft und Wissenschaft geben. Auch will er die Sichtbarkeit der CDU in den Stadtteilen außerhalb der Wahlkampfzeiten weiter erhöhen. "Ich freue mich sehr über das große Vertrauen. Die Mitglieder haben durch das Wahlergebnis deutlich gemacht, dass sie offen für neue Ideen sind.", so der neu gewählte Ortsvorsitzende.

Als weiteres Highlight folgte direkt auf die Wahl des Vorsitzenden die erstmalige Wahl eines Ehrenvorsitzenden seit der vor einigen Jahren durchgeführten Ortsverbandsfusion. Die Laudatio für den künftigen Ehrenvorsitzenden wurde vom ebenfalls anwesenden CDU Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Dirk Toepffer gehalten. Der bisherige Vorsitzende des Ortverbandes, Prof. Dr. Gerd Kuscher, wurde einstimmig zum ersten Ehrenvorsitzenden gewählt. "Durch die Wahl von Herrn Prof. Dr. Kuscher zollen wir nicht nur seinen bisherigen Verdiensten rund um Ortsverband und CDU Respekt, sondern sichern dem Vorstand auch auf Dauer eine große Portion Erfahrung.", macht der jetzt amtierende Vorsitzende Meinecke deutlich.

Auch die weiteren Mitglieder des insgesamt 9-köpfigen Vorstands wurden fast ausnahmslos einstimmig gewählt. Als stellvertretende Vorsitzende fungieren weiterhin Petra Stittgen und Tobias Zimmermann. Hinzu kommen Ferdinand Nauheimer als Schatzmeister, Dagmar Herhaus als Schriftführerin sowie Helmut Gerike, Hannes Hellmann, Hendrik Inhoven und Prof. Dr. Gerd Kuscher als Beisitzer. Abschließend fasst der neugewählte Vorsitzende zusammen: "Die Übergabe des Staffelstabes ist geglückt. Für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Ortsverbandsarbeit und in Vorbereitung auf die Kommunalwahl 2016 braucht es ein starkes Team. Daher ist es sehr gut, dass im Vorstand auf bewährte Kräfte ergänzt um frische Ideen zurückgegriffen werden kann. Wir werden uns daran messen lassen, ob wir mit unseren Ideen im Stadtteil überzeugen können und ab 2016 der Bezirksbürgermeister wieder von der CDU gestellt wird."

00_Vorstand.JPG
- Hier geht es zurück
CDU im Bezirksrat CDU im Rat der Stadt Hannover CDU in der Region Hannover CDU im Niedersächsischen Landtag
MdL Dirk Toepffer MdB Ursula von der Leyen MdEP Burkhard Balz CDU Kreisverband Hannover Stadt
Frauenunion Hannover Stadt CDU Bezirksverband Hannover CDU Landesverband Niedersachsen CDA Niedersachsen
CDU Deutschland CDU Mitgliedernetz E-Government der Stadt Hannover
© 2012 CDU Ortsverband Hannover Kirchrode-Bemerode-Wülferode XHTML 1.0 Validierung